Erfolgreiches Jugendtrainingslager am Sorpesee

Erfolgreiches Jugendtrainingslager am Sorpesee

24. Oktober 2021 Aus Von Michelle Krull

Nach vielem organisatorischem Hin und Her haben wir es nun doch geschafft, ein Trainingslager beim Kanu-Segel Club Hemer e.V. im Sauerland auf die Beine zu stemmen. Selbst Wind und Wetter konnten die sechs Jugendlichen aus Berlin, Dortmund, Haltern, Hemer und Langscheid nicht davon abhalten, jeden Tag fleißig zu trainieren. Jörn und Michelle waren als Trainer mit am Start.

Nach der Anreise am Montag ging es bereits das erste Mal aufs Wasser. Nach einigen Einstiegsübungen wurde schnell deutlich, wo die Schwerpunkte des Trainings bei jedem liegen sollten, was schon gut klappte und in welchen Bereichen sich konkret verbessert werden konnte. Anhand von Jörns Kameraequipment war eine genaue Videoauswertung nach jeder Segeleinheit möglich.
Am Dienstag und Mittwoch trainierten wir bei immer stärker werdendem Wind jeweils vormittags und nachmittags Rollwenden und -halsen, das Stehen und Losfahren an der Startlinie sowie Manöver, Segelstellungen und Trimm auf den verschiedenen Kursen. Schließlich wurden am Ende der beiden Tage die ersten Übungswettfahrten gesegelt, bis letztlich jeder mindestens zweimal gekentert war.
Das Tiefdruckgebiet Hendrik und der damit verbundene Sturm hielten uns allerdings am Donnerstagmorgen davon ab, die Segel zu setzen. Stattdessen gab Jörn einen anschaulichen und umfangreichen Theorieunterricht, bei dem man viel über Taktik lernen konnte. Nach dem Mittagessen kribbelte es allerdings doch bei den meisten in den Seglerfingern und wir wagten uns zum späten Nachmittag doch noch raus. Die Böen hatten jedoch bereits abgenommen, sodass es eine letztlich eine lehrreiche Einheit bis in den Abend hinein wurde.
Freitag hieß es schließlich, das Gelernte bei einer Regatta unter Beweis zu stellen. Je nach Niveau sollten entweder zwei oder drei Runden in einem längeren Up-and-Down-Kurs gesegelt werden. Jeder kämpfte für sich bei böigem Wind um Rang 1, aber unabhängig von der Platzierung war es für uns als Trainer schön mitanzusehen, was für große Fortschritte die Gruppe innerhalb der fünf Tage gemacht hatte.

Alles in allem war es eine sehr erfolgreiche Woche. Auch den Jugendlichen hat es gut gefallen und sie würden jederzeit wieder an einem Trainingslager teilnehmen.

Einen herzlichen Dank an Familie Hennemann für die leckere Versorgung und die freundliche Beherbergung im Vereinshaus. Ebenfalls ein großes Dankeschön an Steve, Frank und Jörn für die Bereitstellung eurer Boote, ohne die wir das Trainingslager nicht hätten durchführen können. Das Trainerboot, ein mit einem Elektromotor ausgestatteter Katamaran, wurde vom Westfälischen Yachtclub Delecke zur Verfügung gestellt.

Hier auch noch ein kleiner Einblick: