Zu Gast beim Röbeler Segler-Verein Müritz e.V.

Zu Gast beim Röbeler Segler-Verein Müritz e.V.

21. Juni 2022 Aus Von rsaero-kv

Ein Beitrag von Hans-Jürgen Kurth (Fahrtensegel-Obmann):

Nach langer Planungsphase ist es uns gelungen ein Event auf der Müritz auf die Beine zu stellen. Unsere erste Überlegung war ein Hausboot auf der Müritz zu mieten, umso von einem Ort zum anderen fahren zu können. Dies scheiterte leider an den exorbitanten Kosten für ein Hausboot und wurde somit verworfen. Nächste Überlegung: wir starten das Ganze von einem Zeltplatz aus. Es scheiterte an der zu kurzfristigen Anmeldezeit für eine so große Gruppe mit Womo’s, Zelt und Wowa. So leicht Aufgeben wollten wir aber nicht! Nach weiterer gründlicher Recherche entdeckten wir den alteingesessenen Röbeler Segler-Verein Müritz e.V. (RSVM), der sehr viele, auch internationale Regatten, ausrichtet. Erste Versuche der Kontaktaufnahme gestalteten sich etwas schwierig, denn es war Dezember und die Marina geschlossen. Wir wandten uns daher direkt an den RSVM-Vorsitzenden, Herrn Bernward Frieling. Er vermittelte uns den ersten Kontakt zum Hafenmeister. So konnten wir bereits im Vorfeld, mit Herrn Bernward Frieling, klären welche Absichten wir haben und warum wir die Müritz als Segelrevier kennen lernen möchten, nämlich mit der Idee ggf. gemeinsam mit dem RSVM Regatten zu fahren.
Im Endeffekt konnten wir mit dem zuständigen Hafenmeister letzte terminliche Absprachen, das Campen auf dem Gelände des Vereins und das Slippen der Boote treffen.
Damit war die letzte Hürde genommen und das erste Fahrtensegel-Event 2022 auf der Müritz konnte starten.
Schon am Montag, unserem Anreisetag, erkundeten wir seglerisch die Müritz.
Bei gleichmäßigen Wind um die 8 kn aber starken Wellengang kamen wir schnell auf Raumschotkurs ins Gleiten.  Sebastian K.  bekam sein Grinsen nicht mehr aus dem Gesicht. Er war überaus glücklich, sich uns angeschlossen zu haben.
Am 2. Tag hatte der Windgott -sofern es einen gibt- es nicht so gut mit uns gemeint. Es wehte nur ein laues Lüftchen. Wir ließen es uns trotzdem nicht nehmen, eine kleine Ausfahrt auf die Müritz zu unternehmen, um danach an der Promenade im Hafen von Röbel unsere RS-Aeros zu präsentieren. An der Promenade wurden wir sofort als beliebtes Fotomotiv von den Bewohnern und Gästen von Röbel wahrgenommen. Das war ein schöner Ausklang für diesen Tag.
Für den späten Mittwochnachmittag war Gewitter angesagt, wir entschieden uns noch vorher eine Bootstour mit gecharterten Motorbooten zu machen. Es ging in den Norden der Müritz zu einer Besichtigungstour der alt ehrwürdigen Hafenstadt Waren.
Bei Sonnenschein ging es los, kurz vor unserem Ziel, zog sich der Himmel langsam zu und wir erreichten Waren noch vor dem schlechten Wetter. Unmittelbar nach unserer Anlandung setzte der Starkregen ein. Wir retteten uns in ein Café und wetterten das Gewitter und den Regen bei leckerem Kaffee, Kuchen und sensationellen Waffeln ab. Die Rückfahrt nach Röbel konnten wir wieder bei herrlichem Sonnenschein genießen.
Am Donnerstag war uns der Windgott wieder wohlgesonnen. Nach einem ausgedehnten gemeinsamen Frühstück mit frischen Brötchen und starkem Kaffee wurde gegen 10 Uhr aufgeriggt. Auf der offenen Müritz bei wiederum etwa 8 Knoten kamen wir schnell wieder ins Gleiten. Bei einer Verschnaufpause auf einen Zeltplatz, legten wir die Aero´s an Land auf einer Wiese seitlich ab, (das wollte ich schon immer mal tun 😉) hier machten wir einige Aufwärmübungen an Land, mit Liegestütz und Kniebeugen, bevor wir uns wieder auf das Wasser begaben. Zum späten Nachmittag kamen wir im Röbeler Segelvereinshafen erschöpft aber glücklich, nach immerhin 20 gesegelten Seemeilen, an.
Diesen Tag beendeten wir mit einer Bootstaufe (Petra´s Boot heißt jetzt aerolino) und einem zünftigen Grillabend, den unsere fleißigen Frauen mit viel Schnippelarbeit bereits ausgiebig vorbereitet hatten. Wir saßen gemeinsam um den vereinseigenen Grill. Der Vorsitzende, Herr Friling, der unserer Einladung gern gefolgt war, saß mit bei uns. Bei angenehmen Gesprächen und fachlichem Austausch, saßen wir noch lange zusammen. Wir verabredeten, dass wir mit unseren Aero´s auch an Regatten des RSVM auf der Müritz teilnehmen können. Weitere terminliche Absprachen müssen dazu noch folgen.
Erste vielversprechende Kontakte mit dem Röbeler Segler-Verein Müritz e.V. (RSVM) sind geknüpft und eine bleibende Erinnerung des Event´s bleibt uns erhalten.

Wir danken dem Vorsitzenden des Röbeler Segler-Verein Müritz e.V. (RSVM),
dass er unserer jungen Klassenvereinigung, die Möglichkeit für unser Fahrtensegel-Event gegeben hat. Wir kommen sicher gerne wieder!

Am Freitag dann sind wir gemeinsam nach Bad Saarow zur Regatta aufgebrochen.